Reaktivierung des Startmenüs

13. Mai 2013

Was den Windows-Benutzern genommen wurde

Es ist einfach so, dass das Startmenü der Anlaufpunkt der bisherigen Windows-Oberfläche ist, wenn man etwas tun will, für das kein Symbol auf der Taskleiste oder dem Desktop vorhanden ist. Es wurde mit Windows 95 eingeführt und nicht zuletzt seine Beliebtheit zeigt, wie eingängig das zugrundeliegende Konzept ist. Das Startmenü wurde diverse Mal (nicht immer zu seinem Vorteil) verändert. Trotzdem stellt es den Dreh- und Angelpunkt in der Benutzerführung der Windows-Desktop-User dar. Es zu entfernen, ist für mich eine krasse Fehlentscheidung.

ClassicShell

Das wahrscheinlich bekannteste Programm, das den Start-Button unter Windows 8 wiederherstellt, ist die OpenSource-Software www.classicshell.net. ClassicShell ist stabil, vernünftig strukturiert und kann (fast) uneingeschränkt empfohlen werden. Einziger Minus-Punkt, der uns aufgefallen ist, ist, dass man keine Programmverknüpfungen wie unter Windows 7 an dem Startmenü anheften kann. Die Liste links oben im Startmenü zeigt lediglich die zuletzt verwendeten Programme.

Nachtrag: Die obige Einschränkung galt zumindest bis vor kurzem. In der aktuellen Version 4.0.2 ist dieses Manko jetzt auch behoben. Wir bevorzugen die Zwei-Spalten-Darstellung, in der die Programm-Links des Startmenüs wie in den guten alten XP-Zeiten nach rechts aufklappen. Überhaupt haben die Programmierer von ClassicShell ihre Aufgabe brilliant gelöst, da man vom Startmenü aus bequem sowohl die herkömmlichen Desktop-Programm als auch die Wisch-Apps starten kann.

Der untenstehende ScreenShot zeigt das Startmenü der ClassicShell bei uns im Einsatz.

Screenshot des ClassicShell Startmenüs

Weitere Fundstellen im Internet

Im Internet fand ich noch die folgende Quelle, in der beschrieben wird, wie man einen Windows 8-Computer wieder so konfiguriert, dass er sich wie ein Windows 7-Rechner verhält.

blog.laptopmag.com/make-windows-8-like-windows-7

Original Windows Startmenü wieder aktivieren

Die Entwickler aus der Windows Desktop-Abteilung haben das von ihnen bestimmt geliebte Startmenü, in das sie so viel Arbeit hineingesteckt haben, nicht einfach aus dem System entfernt. Deshalb war es nur eine Frage der Zeit, bis findige Köpfe die Registry-Einstellung finden, mit deren Hilfe man das Startmenü wieder aktivieren kann. Diesbezüglich findet man hier die entsprechenden Informationen:

www.askvg.com/how-to-enable-good-old-windows-vista-and-7-style-start-menu-in-windows-8-developer-preview

Fazit

Zusammenfassend sind die speziellen Programme wie ClassicShell wohl die bessere Wahl, den Windows 8-Rechner wieder für Desktop-Benutzer benutzbar zu machen, weil mit deren Hilfe das Gesamtverhalten des Systems so eingestellt wird, dass man durch die Metro-Verirrungen nicht belästigt wird. Zum Beispiel bootet das System nach der Installation von ClassicShell gleich bis zum Desktop durch, ohne dass man bei den Kacheln eine Zwangspause einlegen muss.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Hinweis: Name und Kommentar werden gespeichert und auf der Website angezeigt. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient nur dazu, ggf. eine Frage zu beantworten, und wird anschließend gelöscht. Für weitere Infos lesen Sie bitte unsere » Datenschutzerklärung.

ClassicShell

Mit diesem Startmenü können Programme in Windows 10 wie gewohnt gestartet werden. Ich bevorzuge die Darstellungsvariante "Classic mit zwei Spalten".