Datenbanken / Datenbank-Anwendungen

Unsere Kompetenz in punkto Datenbanken haben wir in mehr als 70 von uns entwickelten Datenbank-Anwendungen bewiesen.

Hier geben wir Ihnen einen Überblick über Datenbanken, die wir in letzter Zeit entwickelt haben, die wir langfristig betreuen oder die wir für besonders interessant halten.

Label-Datenbank für Siemens Elektromotorenwerke

Datenbank zum Drucken von Typenschildern Etiketten Label
  • Drucken von Typenschildern und Verpackungsschildern in verschiedenen Layouts direkt an der Fertigungsstation
  • Verwendung von Daten aus verschiedenen Datenquellen (SQL Server, Oracle etc.)
  • Verwaltung von Produktdaten und Layouts, Protokolle, Zweitschriften etc.
  • Frontend Access 2010, Backend SQL Server 2008 R2
  • Projektbeginn Januar 2011

Verwaltungsdatenbank für die Deichl GmbH, Dachau

Datenbank Verwaltung Leiharbeit Qualitätssicherung
  • Adressen, Aufträge, Arbeitszeiten-Erfassung, Rechnungen, Mahnwesen
  • Adress-Replikation mit Exchange-Server
  • Automatische Erstellung komplexer Excel-Dokumente
  • Einbindung eines externen Zeiterfassungsterminals
  • Schnittstelle Import/Export zu DATEV-Software
  • Frontend Access 2010, Backend SQL Server 2008 R2
  • Projektbeginn Februar 2010

Translator Professional für Burton, Van Iersel & Whitney

Datenbank Übersetzungsagentur Übersetzungbüro Externe Mitarbeiter
  • Datenbank zur Unterstützung der Abläufe in einer Übersetzungs-Agentur
  • Schätzung von Aufwand und Kosten, Überblick über Auslastung der Mitarbeiter (Time Management)
  • automatisierter Versand fertiger Dokumente per Email
  • Fakturierung
  • Office-Backend für Web-Applikation zur Abwicklung von Übersetzungsaufträgen
  • Marketing-Modul zur Verwaltung von Kontakten
  • diverse Auswertungen, Erstellung von Excel-Dateien
  • Frontend Microsoft Access 2010, Backend Microsoft SQL Server 2012
  • Projektbeginn Februar 2008

VerlagsProfi - Software für Zeitschriftenverlage

  • Datenbank-Applikation für Zeitschriftenverlage und Verlagsvertretungen
  • Anzeigenmarketing: Kontaktberichte, Freieinweisungen, redaktionelle Beiträge, Konkurrenzbeobachtung, Wiedervorlagen, Serienbriefe, Telefonie-Funktionen, Statistiken
  • Anzeigenverwaltung: Auftragsverwaltung mit Rabattabschlüssen, Chiffre- und Kennziffernverwaltung, Vertreterprovisionen
  • diverse Schnittstellen zum Export von FiBu-Daten, Import von Adressen, Übergabe von Buchungsdaten im XML-Format etc.
  • entwickelt im Auftrag der Klopotek & Partner GmbH, seit 1994 in Betrieb, ständige Weiterentwicklung, ca. 350 Installationen
  • Front- und Backend in Access 2010
  • Projektbeginn April 1994

TAX-Datenbank für die Kanzlei Emde und Partner

Datenbank Steuerberater Wirtschaftsprüfer Kanzlei Auswertungen
  • Zentrales Verwaltungs- und Controlling-Werkzeug der Wirtschaftsprüfer-Kanzlei Emde und Partner
  • Adressverwaltung, Mandantenverwaltung, Leistungserfassung, Aufwands- und Zeiterfassung, Bescheidkontrolle, Rechnungs- und Mahnwesen, Auftragsverwaltung, Wiedervorlagesystem und Auswertungen
  • Datentausch der an drei Standorten sowie in den Notebooks der Mitarbeiter autonom laufenden SQL-Server über gesicherte VPN-Verbindungen (Replikation)
  • ca. 70 Benutzer
  • seit 1992 in Betrieb, fortlaufende Weiterentwicklung
  • Frontend Microsoft Access 2010, Backend SQLAnywhere 10 von Sybase
  • Projektbeginn April 1994

Filialwarenwirtschaftssystem für die ASMO Küchen GmbH

Datenbank Warenwirtschaft Küchen Möbel ASMO
  • Verwaltung der Ausstellungslager mit Barverkauf
  • Diverse Auswertungen für Inventur und Controlling
  • Bestellwesen für Barverkaufs-, Ausstellungs- und Reklamationsbestellungen
  • Detaillierte Erfassung und Auswertung von Reklamationen
  • Fakturierung
  • Abwicklung Online-Shop
  • Verwaltung von Kontaktberichten, Messeaufträgen und Businessaufträgen
  • Serien-E-Mails
  • FiBu-Schnittstelle
  • ca. 100 Benutzer in 11 Filialen via Citrix Terminalserver, seit 1999 in Betrieb
  • Frontend Microsoft Access 2013, Backend Microsoft SQL Server 2008 R2
  • Projektbeginn November 1998

LiMo: Motordatenbank für Siemens Elektromotorenwerke

Datenbank Motoren Datenblätter
  • Import von Motordaten zu Elektromotoren aus einem Berechnungsprogramm
  • Funktionen zum Ermitteln potentieller Motoren, Anzeige von Kennlinien
  • Verwaltung des Freigabeprozesses
  • Verwaltung von Zertifizierungen
  • Oberfläche zur Definition von Excel-Datenblättern durch die Benutzer
  • Verwaltung der (automatischen) Revisionen dieser Datenblätter
  • Frontend Microsoft Access 2010, Backend Microsoft SQL Server 2008 R2
  • Projektbeginn April 2002

Unternehmensdatenbank für Vogel GmbH, Sauerlach

Datenbank Unternehmensdatenbank Aufträge Rechnungen
  • Verwaltung von Kunden und Lieferanten
  • Verwaltung von Angeboten und Aufträgen
  • Automatische Erstellung von Angeboten, Auftragsbestätigungen und Rechnungen als Word-Dokumente in verschiedenen Varianten
  • Frontend Microsoft Access 2010, Backend Microsoft SQL Server 2008 R2
  • Projektbeginn Mail 2011

Datenbank zur automatisierten Generierung von Word-Dokumenten für Ingenieurbüro Stangl & Schlederer

Datenbank Generierung von Word-Dokumenten
  • Implementiert als Word-Makro
  • Auswahl des Empfängers, des Dokumenttyps, des Bausteins und des Projektes mit Hilfe intelligenter Suchmasken
  • Tägliche Adress-Replikation mit Exchange-Server durch Access-Anwendung
  • Backend SQL Server 2008 R2
  • Projektzeitraum von August 2010 bis November 2013

Vereinsdatenbank für Montessori-Schule Dachau

Datenbank Verein Private Schule Montessori Vereinsmitglieder Schüler
  • Datenbank zur Verwaltung der Daten von Vereinsmitgliedern und Schülern
  • datenbank-gestützte Abwicklung des Aufnahmeprozesses (Anmeldung, Elterngespräch, Hospitation etc.)
  • diverse Statistiken, Klassenlisten, Verteiler nach Familien, Geburtstagslisten etc.
  • Verwaltung der Mitgliedsbeiträge für Vereinsmitglieder
  • Serien-E-Mails
  • Kopplung der Datenbank mit der Homepage der Schule
  • Frontend und Backend Access 2010
  • Projektbeginn November 2005

QMT: Qualitäts-Management-Tool für Siemens Elektromotorenwerke

Datenbank Qualitätsmanagement Qualitätssicherung Reklamationen
  • detaillierte Erfassung von Reklamationen zu Elektromotoren
  • datenbank-gestützte Abwicklung des Bearbeitungsprozesses
  • Modul zur Erstellung von diversen Auswertungen als Excel-Dateien
  • Frontend Microsoft Access 2010, Backend Microsoft SQL Server 2008 R2
  • Projektzeitraum von September 2004 bis Juli 2013

Marketing-Datenbank für Platzer Kommunikation

Datenbank Marketing Kampagnen Mails Adressen Kunden
  • Adress-Datenbank für Kunden und Akquise
  • Kontaktberichte
  • komplexer Adress-Filter
  • Kampagnen-Modul mit Serien-Emails
  • Frontend Microsoft Access 2010, Backend Microsoft SQL Server 2008 R2
  • Projektbeginn Mai 2005

FAw: Datenbank zur Erstellung von Fertigungsanweisungen für Siemens Elektromotorenwerke

Datenbank Erstellung von Fertigungsanweisungen Dokumenten
  • Erstellung von Fertigungsanweisungen als Word- bzw. PDF-Datei
  • jedes Dokument besteht dabei aus Bausteinen ("Material", "Werkzeuge", etc.), Bildern und Piktogrammen
  • automatische Revisionierung der Fertigungsanweisungen bei Änderung in den Basisdaten
  • Verwaltung des Freigabeprozesses für die Dokumente
  • platzsparende Archivierung der Bilder und Piktogramme in der Datenbank
  • Frontend Microsoft Access 2003, Backend Microsoft SQL Server 2000
  • Projektzeitraum von Juni 2003 bis März 2006

Datenpool - Tool für die Daimler AG-Forschung

Datenbank Datenpool Auswertungen
  • Planungsunterstützungswerkzeug
  • simultane Speicherung von unterschiedlichen Versionen von Planungsständen
  • Vermeidung redundanter Speicherung von Daten, da nur solche Werte einer Version gespeichert werden, die sich von der Vorgängerversion unterscheiden
  • dynamische Erzeugung von Excel-Tabellen mit frei wählbaren Planungsständen und -strukturen
  • Frontend Microsoft Access, Backend Microsoft SQL Server 2000
  • Projektzeitraum von Januar 2003 bis Juni 2006

InsightRT / InsightSB für die Daimler AG-Forschung

Datenbank Daimler AG DataWareHouse Berichtsdatenbank
  • Berichtsdatenbank für Management-Informationssystem der Daimler AG - Forschung
  • Import der Berichtsdaten aus SAP-Export-Dateien und diversen anderen Datenquellen
  • Aufbereitung der Daten mit dem Ziel einer optimalen Performance bei der Erzeugung von Auswertungen
  • intelligentes Berechtigungskonzept
  • Mehrsprachigkeit mit zentraler Übersetzungstabelle
  • beliebige Kombination von Strukturdaten (z.B. Bereichsstruktur) mit Bewegungsdaten (z.B. Kosten, Investitionen)
  • Frontend Microsoft Access, Backend Microsoft SQL Server 2000 
  • Projektzeitraum von September 1996 bis Dezember 2007